Wurzeln

1617

Gründung der Caritasvereine in Frankreich

1625

Gründung der Gemeinschaft der Missionspriester, auch Vinzentiner oder Lazaristen genannt, durch Vinzenz von Paul

mehr erfahren…

1633

Gründung der ersten sozial-caritativen Frauengemeinschaft durch Vinzenz von Paul und Luise von Marillac in Paris

Das Revolutionäre dieser Gründung ist, dass die Vinzentinerinnen nicht hinter Klostermauern leben.

mehr erfahren…

1734

In Saverne beginnen sechs Schwestern ihren Dienst im Spital.

Gründung der Barmherzigen Schwestern von Straßburg.

Die erste sozial-caritative Gemeinschaft wurde rasch zu einem Erfolgsmodell. Ähnliche Gründungen folgten, wie z.B. die Barmherzigen Schwestern von Straßburg.

1852

Geburtsstunde unserer Gemeinschaft in Schwäbisch Gmünd.

Im Hl. Geist Spital von Schwäbisch Gmünd war die Not groß.
Deshalb wurden vier Barmherzige Schwestern aus Straßburg dorthin gesandt.

1858

Gründung des Mutterhauses in Schwäbisch Gmünd.

Zum Zeitpunkt der Gründung des Mutterhauses zählten bereits 54 Schwestern zur Gemeinschaft.

Weiterlesen...
„Beim Einzug hatten wir 2 Gulden, 17 Kreuzer und ein leeres Haus. Es gab nur ein vollständiges Bett. Zur ganzen Ausstattung zählte ein Tisch und vier Stühle. Jeder Raum und jedes Zimmer schaute dem Eintretenden leer entgegen.“ Chronik der Gemeinschaft

1891

Umzug des Mutterhauses nach Untermarchtal.

Große Ausbreitung über die ganze Diözese (u. a. Marienhospital Stuttgart, Rottenmünster Rottweil,…).

Die Gemeinschaft und ihre Aufgaben wuchsen schnell, sodass das Mutterhaus zu klein wurde.

Mehr Platz für die große Gemeinschaft bot das Schlossgut der Herren von Speth in Untermarchtal.

Gottesdienste » weitere anzeigen
Die Registrierung der Gottesdienstbesucher*innen erfolgt in der Klosterkirche in Untermarchtal an Sonn- und Feiertagen über die Luca-App, oder mit einem Zettel, den Sie vor Ort ausfüllen, oder mit einem Zettel mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer, den sie von zu Hause mitbringen.

Montag, 24.01.2022, Franz von Sales
6.30 Uhr Laudes
19.00 Uhr Vesper


Dienstag, 25.01.2022, Bekehrung des Apostels Paulus
6.05 Uhr Laudes mit Anbetung
8.00 Uhr - 12 Uhr Anbetung
19.00 Uhr Vesper

Mittwoch, 26.01.2021, Timotheus und Titus
6.05 Uhr Laudes
6.30 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Vesper

Donnerstag, 27.01.2022
19.00 Uhr Vesper

Freitag, 28.01.2022, Thomas von Aquin
6.05 Uhr Laudes
6.30 Uhr Eucharistiefeier
13 Uhr bis 17 Uhr Anbetung
19.00 Uhr Vesper

Samstag 29.01.2022
7.00 Uhr Laudes mit Anbetung
14.00 Uhr Keine Beichtgelegenheit
19.00 Uhr Vesper

Sonntag, 30.01.2022
8.15 Uhr Laudes
8.45 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr Vesper

 

 

  • Veranstaltungen