Schritt für Schritt

Vinzentinerin sein ist eine Berufung. Gott ist der Rufende. Die Gerufene hat diesen Ruf Gottes gehört und sich von seiner Liebe ergreifen lassen. Sie spürt, dass sie mit ihrem ganzen Leben darauf Antwort geben und Ihm durch den Dienst an den Menschen in unserer Gemeinschaft nahe sein möchte.

Eine erste Begegnungsmöglichkeit mit unserer Gemeinschaft bietet das » Mitleben

Kandidatur

Eine erste Anbindungsmöglichkeit an die Gemeinschaft ist die Kandidatur. In dieser Zeit hält die junge Frau regelmäßigen Kontakt zur Gemeinschaft in lockerer Anbindung und kann z.B. ihre Ausbildung/ihr Studium abschließen.

Postulat

Der erste Schritt in die Gemeinschaft beginnt mit dem sogenannten Eintritt. Die Postulantin lebt und arbeitet ein Jahr innerhalb der Gemeinschaft. Es ist vor allem eine Zeit des gegenseitigen Kennenlernens und für die Postulantin ein Vertraut-werden mit dem Gemeinschaftsleben und dem vinzentinischem Charisma.

Noviziat

Der nächste Schritt, das Noviziat, beginnt mit der Aufnahme in das Noviziat innerhalb einer liturgischen Feier, bei der die Postulantin auch das Ordenskleid und den Schwesternnamen erhält. Das Noviziat ist eine intensive Zeit der Einübung in das Leben als Vinzentinerin und in den Geist und Auftrag der Gemeinschaft.

Nach ca. zwei Jahren legt die Novizin ihre feierliche Profess ab. Sie bindet sich durch die Gelübde der Armut, Ehelosigkeit und des Gehorsams um des Himmelreiches willen an Gott und an die Gemeinschaft. Die Schwester wird an einen neuen Ort gesendet, an dem sie ihren vinzentinschen Auftrag erfüllt.

Mit der Profess ist die Schwester volles Mitglied der Gemeinschaft mit allen Rechten und Pflichten. Diese erneuert sie in jeder Osternacht für ein weiteres Jahr.

Juniorat

Nach dem feierlichen Professversprechen gehört eine Schwester während der ersten Jahre als Schwester zum Juniorat. Während des Juniorats hat sie besondere Möglichkeiten des Austausches und der Reflexion. Die Zeit dient dazu, tiefer in den Alltag als Ordensschwester hineinzuwachsen und in der Berufung gefestigt zu werden.

Ansprechpartnerin:


Schwester Veronika Hinderhofer
Telefon: 07393 30-334
E-Mail: noviziat(at)untermarchtal.de

Gottesdienste » weitere anzeigen

18. März bis 24. März 2019


Montag, 18.03.2019 Montag der  2. Fastenwoche
  • 6.05 Laudes
  • 6.30 Eucharistiefeier
  • 19.00 Vesper

Dienstag, 19.03.2019 – Hochfest des hl. Josefs Bräutigam der Gottesmutter Maria
Josefswallfahrt "Josef, Hoffnung der Kranken"
  • 7.30 Eucharistiefeier  Pfr. Josef Wiedersatz anschließend Josefswallfahrt nach Kirchen
  • ab 13.00 Anbetung in der Unterkirche
  • 19.00 Vesper

Mittwoch, 20.03.2019 – Mittwoch der  2. Fastenwoche
  • 6.05 Laudes
  • 6.30 Eucharistiefeier
  • 19.00 Vesper

Donnerstag, 21.03.2019 – Donnerstag, der 2. Fastenwoche       
  • 19.00 Eucharistiefeier

Freitag, 22.03.2019 – Freitag der 2. Fastenwoche
  • 6.05 Laudes
  • 6.30 Eucharistiefeier
  • 8.-12.00 & 13.-17.00 Anbetung in der Unterkirche
  • 19.00 Vesper

Samstag, 23.03.2019 – Samstag der 2. Fastenwoche
  • 7.00 Laudes und Eucharistiefeier
  • 14.00 Beichtgelegenheit
  • 19.00 Vesper

Sonntag, 24.03.2019 – 3. Fastensonntag
  • 10.00 Eucharistiefeier Einführung von Spiritual Udo Hermann mit Weihbischof Thomas Maria Renz
  • 19.00  Kreuzwegandacht 

 

  • Veranstaltungen